Handtherapie

Wir sind speziell für den Bereich Handtherapie ausgebildet. Die Zusatzqualifikationen in speziellen Behandlungsmethoden als „zertifizierter Handtherapeut“ wurden an der Akademie für Handrehabilitation (AfH) erworben.

Wir behandeln folgende Krankheitsbilder

  • Krankheitsbilder
  • Verschleiß an Gelenken (z.B. Arthrose)

  • Bewegungseinschränkungen nach Knochenbrüchen

  • Verletzungen von Beuge- und Strecksehnen

  • Carpaltunnelsyndrom (CTS)

  • Rheumatologische Erkrankungen

  • Nervenverletzungen

  • Narbenbeschwerden

  • Schmerzen z.B. bei einem CRPS (Cronical-Regional-Pain-Syndrom)

  • Beschwerden nach Amputationen

  • Tennis- und Golferellenbogen (Epicondylitis humeri)

  • Beschwerden nach Verbrennungen

  • Beschwerden nach Sportverletzungen

  • Angeborene oder erworbene körperliche Einschränkungen

  • Einschränkungen im Bereich der Grob- und Feinmotorik

  • Einschränkungen im Bereich der Koordination (Hand-Hand- Koordination und Hand-Auge-Koordination)

Folgende Therapieverfahren werden in unserer Praxis angeboten

  • Therapieverfahren
  • Narbenbehandlungen / Verhinderung von Verklebungen

  • Manuelle Techniken / Wiederherstellung der Gelenkfunktionen und Gelenkbeweglichkeit

  • Sensibilitätstraining z.B. nach Nervenverletzungen

  • Weichteiltechniken

  • Schröpfen

  • Tapen mit Aktivtape

  • Schmerzlinderung

  • Anpassung individuell angefertigter Handschienen

  • Thermische Anwendungen (Wärme- und Kältebehandlungen)

  • Elektrobehandlung: TENS und Ultraschall

  • Spiegeltherapie

  • Beuge- und Strecksehnenschemata z.B. nach Kleinert

  • Behandlungen der Wirbelsäule

  • Kiefergelenksstabilisation

  • Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL)

  • Erstellung eines individuellen Eigenübungsprogrammes für zu Hause

Ergonomie am Arbeitsplatz

  Wir bieten individuelle Beratungen und Schulungen für Firmen an, die die Ergonomie am Arbeitsplatz erhalten, oder auch verbessern möchten.

Orthopädie & Chirurgie

Die ergotherapeutische Behandlung in der Orthopädie und Chirurgie widmet sich im Wesentlichen der Wiedererlangung unfall- oder verschleißbedingterbedingter Behinderungen.